Back to all posts

Zeremonienmeister in den Sofiensälen

Okt 15, 2019 / by jwin / In Allgemein / Schlagwörter: , , , , , , , , / Leave a comment

zeremonienmeister-moderator-jürgen-winterleitner-sophiensäle
60 Jahre ENGIE Gebäudetechnik in den Sofiensälen; www.engie.at, © Katharina Schiffl

In den vergangenen Jahren war ich viele Male in den Sofiensälen für verschiedenste Veranstaltungen. Doch bis zur Jubiläumsfeier von ENGIE Gebäudetechnik, war ich dort noch nie als Moderator gewesen. „60 Jahre ENGIE Gebäudetechnik – und alle feiern mit“, hieß das Motto des Abends, den ich als Zeremonienmeister präsentieren durfte. Die Sofiensäle Wien zählen für mich zu den schönsten Event-Locations in ganz Österreich und vor allem in Wien.

Die Geschichte der Sofiensäle Wien

Die Architektur und vor allem die Geschichte des Hauses, machen diese Event-Location zu etwas ganz besonderem. Die Sofiensäle wurden 1845 ursprünglich als „Sofienbad“ gebaut und diente über die Sommermonate als Schwimmhalle. In den Wintermonaten wurde das Badebecken mit Brettern geschlossen und diente als Veranstaltungsraum. Zu dieser Zeit waren die „Sofienbad-Säle“ das größte Lokal im öffentlichen Raum.

Durch das mit Brettern geschlossenen Schwimmbecken entstand eine außerordentlich gute und sehr vorteilhafte Raum-Akustik. Das war unter anderem auch der Grund dafür, dass Johann Strauss (Sohn) fast 100 seiner bekannten Werke in den Sophiensälen uraufgeführt hat.

2001 wurden die Sofiensäle bei einem Brand bis auf die Grundmauern zerstört. Nach diesem Brand (und langwierigen Eigentümer-Streitigkeiten) wurden die Sophiensäle in ihrer heutigen Form wiederaufgebaut.

Ganzheitliche Lösungen aus dem ENGIE-Village

Ebenso wie die Sofiensäle besitzt auch das Unternehmen ENGIE eine große Geschichte. ENGIE Gebäudetechnik wurde 1959 gegründet. Bei der Jubiläumsfeier von „60 Jahre ENGIE Gebäudetechnik“ führte ich als Zeremonienmeister durch das Programm.

ENGIE steht für ganzheitliche Lösungen und Produkte und bietet seinen Kunden das gesamte Spektrum der nachhaltigen Gebäudetechnik. Von der Planung und Errichtung, über Service, Modernisierung, uvm. Zum 60-jährigen Jubiläum lud ENGIE Kunden, Partner und Mitarbeiter in die Sofiensäle.

Mit der Unterstützung der Eventcompany Opitz & Hasil wurden die Sofiensäle festlich dekoriert und in bläuliches (ENGIE-)Licht getaucht. Auch einige Regenschirme dienten als Schmuck – ganz getreu dem ENGIE-Motto „Ganzheitliche Lösungen unter einem Schirm“. Es wurde sogar ein eigenes „ENGIE-Village“ eingerichtet, in dem Kunden und Partner Lösungen, Produkte und Dienstleistungen von ENGIE kennenlernen konnten.

Heißenberger, Winterleitner, Hubert
Die beiden Geschäftsführer von ENGIE Austria, Jörg Heißenberger und Jean-Marie Hubert, mit Jürgen Winterleitner; www.engie.at, © Katharina Schiffl

Nach meinen Eröffnungsworten, bat ich als Zeremonienmeister der Veranstaltung, den Geschäftsführer von ENGIE Austria, Jörg Heißenberger und Jean-Marie Hubert, auf die Bühne. Herr Heißenberger begrüßte nochmals alle Gäste und vor allem Ehrengäste, während Herr Hubert über die Strategie von ENGIE in Österreich sprach.

Im Anschluss holte ich das „Geburtstagskind“ auf die Bühne – den Geschäftsführer der ENGIE Gebäudetechnik in Österreich: Hr. Markus Colle. Er sprach über die Geschichte von ENGIE Gebäudetechnik in Österreich.

Vonseiten der Eigentümer von ENGIE Österreich, war aus Frankreich Hr. Ettienne Jacolin zur Jubiläumsfeier angereist. Hr. Jacolin ist als CEO bei ENGIE für Nord-, Süd-, Zentral- und Osteuropa verantwortlich und hat in dieser Funktion rund 100.000 Mitarbeiter unter sich. Er überreichte an Herrn Colle ein Präsent zum Jubiläum. Hr. Jacolin überreicht in seiner Funktion als Eigentümervertreter ein „Geburtstags-Geschenk“ an Herrn Colle.

interview Markus Colle und Moderator Jürgen Winterleitner
Geschäftsführer ENGIE Gebäudetechnik in Österreich, Markus Colle, und Jürgen Winterleitner; www.engie.at, © Katharina Schiffl

Durchschnitt ist der größte Feind von Innovation

Danach verkündete ich als Zeremonienmeister den Start des Vorspeisenservice. Die Eventcompany Opitz & Hasil hatte für ein hochkarätiges Programm für diesen Abend gesorgt. Einer der Höhepunkte war die Keynote von Univ. Prof. Dr. Hengstschläger. Er sprach sehr unterhaltsam zum Thema „Die Zukunft kommt so oder anders: wir müssen uns auf beides vorbereiten“. Industrie 4.0, Migration oder digitale Transformation – Gesellschaft und Märkte unterstehen heute einem permanenten und schwer zu vorhersehbaren Wandel. Dieser Wandel erfordert ständig Innovationen, die durch die Förderung von Talenten ermöglicht werden soll, so Prof. Hengstschläger.

Jürgen Winterleitner mit der Geburtstagstorte bei 60 Jahre ENGIE Gebäudetechnik in den Sophiensälen
www.engie.at, © Katharina Schiffl

Weitere Programmpunkte waren eine futuristische Mirror Laser Dance Show und die einzigartige mobile Jazz-Band im deutschsprachigen Raum, die Jazzophoniker. Zwischendurch schnitt ich mit dem Geschäftsführer der ENGIE Gebäudetechnik in Österreich, Hr. Markus Colle, die Geburtstagstorte an, die speziell für „60 Jahre ENGIE Gebäudetechnik“ angefertigt wurde.

Zeremonienmeister Aufgaben

Volle Aufmerksamkeit auf den Roten Faden der Veranstaltung: Zeremonienmeister und Moderator Jürgen Winterleitner
Jürgen Winterleitner; www.engie.at, © Katharina Schiffl

Als Zeremonienmeister stelle ich mich ganz in den Dienst des Themas bzw. der Veranstaltung und verleihe ihr den passenden Rahmen. Als roter Faden des Events führe ich durch das Programm, hole die Besucher entsprechend ab und nehme sie mit auf eine Reise durch den Abend bzw. Tag. Dabei ist es mir besonders wichtig, Stimmungen und Emotionen aufzufangen und hingehend des Veranstaltungs-Themas zu bündeln und zu sensibilisieren.
Alles mit dem Endziel: Die Veranstaltung einzigartig und im positivsten Sinne unvergesslich zu machen.

Was kostet ein Zeremonienmeister?

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. In den Preis spielen eine Menge Faktoren ein, wie z.B.: Art, Zeit und Dauer der Veranstaltung, Thema, Programmablauf, etc. Für eine genaue Preisauskunft ist eine detaillierte Bedarfsanalyse notwendig. Wenn Sie einen Zeremonienmeister buchen wollen, nehmen Sie jetzt unverbindlich Kontakt auf und wir klären in einem kostenlosen Erstgespräch ihren Bedarf und ihre Wünsche ab. Danach erhalten Sie in kürzester Zeit ein passgenaues Angebot – speziell auf Ihren Bedarf abgestimmt.

Warum ich der ideale Zeremonienmeister für Sie bin?

Zeremonienmeister Jürgen Winterleitner, Moderator Firmenevent
Jürgen Winterleitner; www.engie.at, © Katharina Schiffl

Mit mir erhalten Sie mehr als nur einen Zeremonienmeister oder einen Moderator. Bei einer Zusammenarbeit mit mir profitieren Sie von einem breiten Erfahrungsschatz aus einer Vielzahl an Moderationen für Live-Events, als auch für TV und Radio. Von anderen Moderatoren unterscheidet mich, dass ich zusätzlich zur Moderations-Erfahrung, auch über jahrelange Berufserfahrung im Eventmanagement und Veranstaltungstechnik verfüge. Dieses Know-how stelle ich gebündelt in Ihre Dienste. Bei Bedarf stelle ich für Sie auch den Kontakt zu vielen anderen Event-Dienstleistern her. Gemeinsam führen wir Ihr Event zum Erfolg!
Nehmen Sie jetzt unverbindlich Kontakt auf.

Über ENGIE

Als Generalunternehmer bietet ENGIE das gesamte Spektrum der nachhaltigen Gebäudetechnik, von der Planung und Errichtung über Service, Modernisierung und Lösungen zur Energieoptimierung bis hin zur umfassenden Energieversorgung. ENGIE arbeitet dabei auch an innovativen Konzepten alternativer Energietechnologien. Für ENGIE spielen auch Nachhaltigkeit und CO2-Neutralität eine wichtige Rolle.

ENGIE ist der weltweit größte privater Energieerzeuger und ist sich seiner Verantwortung im Kampf gegen den Klimawandel bewusst. ENGIE’s Ziel ist es, die Energieversorgung der Zukunft auf Nachhaltigkeit und Verantwortung auszurichten.

ENGIE und das Donauzentrum

2019 hat ENGIE rund 3.500 Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtfläche von 6.500 m² auf dem Dach des Wiener Donau Zentrums montiert. Diese Fläche kommt der Größe eines Fußballfeldes nahe. Damit ist die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Donauzentrums die größte seiner Art auf einem Dach eines Gebäudes in Wien. Das größte Einkaufszentrum Wien’s setzt damit ein starkes Zeichen für den Klimaschutz.

Back to all posts