Back to all posts

Corona: Dank und Anerkennung für Transport-Gewerbe

Mrz 26, 2020 / by jwin / In Allgemein / Schlagwörter: , , , , / Leave a comment

Leonore Gewessler,
Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie

Verkehrsministerin Leonore Gewessler sagt DANKE

In einer Sonderausgabe der „Burning News“ auf 1TRUCK.TV wendet sich Leonore Gewessler, Verkehrsministerin der Republik Österreich, in einer Videobotschaft an LKW-Fahrer und LKW-Fahrerinnen, Beschäftigte und Unternehmer der Transport-Branche. Ein besonderer Dank gilt diesen Menschen, die die Versorgung in diesen schwierigen Zeiten der Corona-Krise gewährleisten.

Dem voraus ging ein Dank an die Bundesministerin und ihr Team des Zentralverbandes Spedition und Logistik:

Unter den aktuellen Rahmenbedingungen für einen funktionierenden Güterverkehr zu sorgen, ist kein leichtes Unterfangen.

Suche nach Lösungen

Die Verkehrsministerin sprach in ihrer Video-Botschaft nochmals über den Ernst der Lage in der Corona-Krise und die damit verbundenen Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

Die Mitarbeiter im Transport-Gewerbe kommt in diesen Ausnahme-Zeiten eine besonders schwierige Aufgabe zu. Bundesministerin Gewessler spricht der Branche ihr Mitgefühl aus und sagt, dass sie versucht habe, sich nach vielen Gesprächen mit Branchen-Vertretern ein Bild der schweren Lage und Arbeitssituation zu machen.

Zeitdruck, Staus und Mitarbeiter-Engpässe sind nur ein paar der vielen Probleme, die die Transport-Branche und ihre Mitarbeiter, derzeit noch mehr als sonst, an die Grenze ihrer Belastungsfähigkeit bringen. Die Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie sagt den Betroffenen zu, weitere Maßnahmen treffen zu wollen, um vor allem Staus an den Staatsgrenzen zu vermeiden und den internationalen Warenverkehr gewährleisten zu können. Damit der Ablauf an den Grenzen reibungsloser funktioniert, setzt sich die Verkehrsministerin der Republik Österreich auch auf internationaler Ebene unter allen EU-Verkehrsministern ein.

Den MitarbeiterInnen, LKW-LenkerInnen und UnternehmerInnen gebührt in dieser schwierigen Zeit ein großer Dank für ihre außergewöhnlichen Leistungen.

Transport-Branche ist wichtige Säule in Corona-Krise

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Transport-Branche sorgen in der Corona-Krise dafür, dass…

  • Supermärkte mit Lebensmitteln versorgt sind,
  • Spitäler und Krankenhäuser medizinisches Material zur Verfügung haben
  • Betriebe im In- und Ausland ihren Betrieb aufrecht erhalten können und somit
  • die Wirtschaft am Leben bleibt und Arbeitsplätze gesichert sind.

Bundesministerin Gewessler sagt, sie bewundere die Geduld und Flexibilität in einer Situation, in der sicher nicht alles nach Plan läuft. Sie verspricht, dass sie die Fahrer, Mitarbeiter und Unternehmen in der Transport- und Logistik-Branche unterstützen wird, wo immer es ihr möglich sei.

Auch auf die angespannte Situation auf Rastplätzen ging die Verkehrsministerin ein. Sie sagte, dass die ASFINAG angewiesen wurde, die Rastplätze auch in der Corona-Krise sauber und Toiletten geöffnet zu halten. Aus der Branche kamen hier bereits Unmutsbekundungen, dass Toiletten scheinbar verschlossen seien.

Abschließend appelliert Bundesministerin Gewessler an die LKW-Fahrer und LKW-Fahrerinnen, auch während der Corona-Krise ausreichend Fahrt- und Ruhepausen einzulegen und während der Pausen möglichst alles tun sollten, um sich nicht mit dem Corona-Virus anzustecken.

So schützen Sie sich vor dem Corona-Virus

  • Häufig Hände waschen!
  • Distanz halten – mindestens 1 Meter!
  • Augen, Nase und Mund nicht mit den Händen berühren!
  • In den Ellenbogen oder ein Taschentuch husten oder niesen – nicht in die Handfläche!

Wenn Sie befürchten, am Corona-Virus/COVID-19 erkrankt zu sein, bleiben Sie zu Hause und rufen Sie die Gesundheitsnummer 1450 an.

Symptome für das Corona-Virus können sein:

  • Laufende Nase
  • Halsschmerzen
  • Husten
  • Fieber
  • Atembeschwerden (schwerer Verlauf)

Weitere Informationen zum Corona-Virus und der aktuellen Lage in Österreich finden Sie auf der Homepage des Sozialministeriums.

Die Coronavirus Hotline lautet: +43 (0)800 555 621

Unternehmer finden weitere Informationen in Verbindung zum Corona-Virus auf der Homepage der Wirtschaftskammer.

Über 1TRUCK.TV

Die 1TRUCK Media GmbH ist Europas modernster Nutzfahrzeug Verlag. Um den wirtschaftlichen Austausch zu fördern, verfolgt 1TRUCK Media das Ziel, Transportmanager, Fuhrparkleiter und Unternehmer zusammenzuführen. Eine umfangreiche und schnellstmögliche Informationsübermittlung wird mittels multimedialer Kombination, bestehend aus TV-Kanal, Social Media und Magazin, gewährleistet. Unter den Medien-Konsumenten von 1TRUCK Media befinden sich Entscheider aus allen Unternehmensgrößen. Der Online-TV Sender www.1truck.tv entwickelte sich im deutschsprachigen Raum schnell zur größten Online-Plattform der Branche. Werkverkehr, Transportunternehmen, Logistiker, Speditionen, Busunternehmen – sie alle haben Ladung zu managen und Personen zu bewegen. Genau für diese Spezialisten, die ihren Fuhrpark effizient organisieren müssen, ist 1TRUCK das perfekte Informations-Medium.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Sie haben Fragen zu 1TRUCK.TV oder sind auf der Suche nach einem TV-Moderator, Nachrichtensprecher oder einer Stimme für Ihr Firmen-Video? Dann freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme – ganz unverbindlich.

Back to all posts